Home  Editorial

Dokumentenumschlagsplatz Kanzlei

Editorial des Email-Newsletters 09-2009 vom 22.09.2009

22.09.2009

Gerhard Schmidt 
Dipl.-Informatiker Gerhard Schmidt ist Chefredakteur des "IT-Forum Steuerberater-Mittelstand".

Meter um Meter füllen sie die Kanzleiräume: Regale mit Ordnern. (Das Chefzimmer sei einmal ausgenommen, denn dort wird im Regal ja imposant die Steuerfachliteratur präsentiert.) Und in den Ordnern säuberlich abgeheftet: Dokumente. Die Kanzlei eine große Dokumentensammlung. Die Kanzleimitarbeiter Dokumentenmanager. Oder etwa nicht? Schaut man sich auf der gerade zu Ende gegangenen DMS-Expo um, sieht man Messebesucher aus allen möglichen Branchen. Nur keine Steuerberater. Auch keinen der bekannten Softwareanbieter für Steuerberater. Dabei geht es doch auch bei den KMUs, den Mandanten des Steuerberaters längst darum, die mit Papier konfrontierten Geschäftsprozesse in der elektronischen Welt immer weiter zu optimieren. Insbesondere dann, wenn es sich bei den Papierdokumenten um Rechnungen handelt. Zugegeben: Rechnungen sind die Geschäftsdokumente mit den höchsten formalen Anforderungen. Das verzögert auch den Übergang von der Papierrechnung zur elektronischen Rechnung. Damit aber die beträchtlichen, hier schlummernden Kosteneinsparungen zügig erschlossen werden können, unterstützen wir Sie seit Anfang dieses Monats mit unserem neuen Portal "rechnungsaustausch.org". Die Kanzlei, ein moderner Dokumentenumschlagsplatz? Entweder ist das Thema bei den Steuerberatern längst durch. Oder es steht noch ganz am Anfang.

Ihr Gerhard Schmidt

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Partner
Munker Datenschutz
hmd SOFTWARE
COLLEGA
microdat
Audicon
ADNOVA - LAND-DATA
Simba
FIBUdata
DATAC
SBS Software GmbH
Stollfuß Medien
Partner-Portale
Forum Elektronische Steuerprüfung
rechnungsaustausch.org
Veranstalter