Home  Editorial

Belege mobil scannen ohne Risiko

Editorial des Email-Newsletters 07/08-2016 vom 08.08.2016

05.08.2016

Gerhard Schmidt 
Dipl.-Informatiker Gerhard Schmidt ist Chefredakteur des "IT-Forum Steuerberater-Mittelstand".

 

Welch ein Papierwust nach einer Geschäftsreise! Flugticket, Bahnfahrkarte, Hotelrechnung, Taxiquittung, Belege für Parkhaus, Bus, Bewirtung, … . War die Reisekostenabrechnung früher ein lästiger Zettelkram! Und heute: Smartphone gezückt, alles gescannt und ab in die Buchführung zum Steuerberater. Allzu locker darf man die Sache allerdings nicht angehen, will man Stress mit dem Fiskus vermeiden. Einen Blick in die GoBD sollte man zuvor schon werfen. Steuerberater Stefan Groß hat das getan und seine Erkenntnisse für Sie aufgeschrieben.

Digitalisierung ist leider nicht immer so unkompliziert, wie wir sie uns wünschen. Doch letztlich führt kein Weg an ihr vorbei. Und für vieles, was in der Theorie auf den ersten Blick problematisch erscheint, kristallisieren sich pragmatische rechtssichere Lösungen heraus. Wie beim mobilen Scannen. Irgendwann wird aber auch das mobile Scannen obsolet. Dann, wenn alle Belege schon als elektronische Beleg auf dem Smartphone landen.

Ihr Gerhard Schmidt

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Partner
Munker Datenschutz
hmd SOFTWARE
COLLEGA
microdat
Audicon
ADNOVA - LAND-DATA
Simba
FIBUdata
DATAC
SBS Software GmbH
Stollfuß Medien
Partner-Portale
Forum Elektronische Steuerprüfung
rechnungsaustausch.org
Veranstalter