Home  Editorial

Wolke am Himmel und Cloud im Computing

Editorial des Email-Newsletters 05-2017 vom 09.06.2017

09.05.2017

Gerhard Schmidt 
Dipl.-Informatiker Gerhard Schmidt ist Chefredakteur des "IT-Forum Steuerberater-Mittelstand".

 

Wissen Sie, was zu beobachten ist, wenn sich ein Tiefdruckgebiet nähert? Die ersten Anzeichen sind ganz hohe, kaum wahrnehmbare Schleierwolken. Diese verdichten sich mit der Zeit zu immer größeren, später mächtigen und tieferen Schichtwolken. Aus diesen fällt dann Regen. Es weht ein frischer Wind. Und darauf folgt eitler Sonnenschein.

Genau dasselbe Phänomen haben wir beim Cloud-Computing. Die zarten Schleierwolken sind längst über uns hinweggezogen und die Cloud steht mächtig über uns. Wir müssen uns mit ihr auseinandersetzen und sie akzeptieren, wenn wir nicht unverhofft im Regen stehen wollen. Ein paar Wetterschutzmaßnahmen kann ich Ihnen in diesem Newsletter anbieten.

Am Wetter mit seinen Wolken können wir nichts ändern. Wir müssen es nehmen wie es kommt und das Beste daraus machen. Genauso können wir am Prozess der digitalen Transformation mit der Cloud im Computing nichts ändern. Doch wir können das Beste daraus machen, um den zwangsläufig kommenden Sonnenschein dann richtig genießen zu können.

Ihr Gerhard Schmidt

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Partner
Munker Datenschutz
hmd SOFTWARE
COLLEGA
microdat
Audicon
ADNOVA - LAND-DATA
Simba
FIBUdata
DATAC
SBS Software GmbH
Stollfuß Medien
Partner-Portale
Forum Elektronische Steuerprüfung
rechnungsaustausch.org
Veranstalter