Home  Editorial

Digitalisierung um zwei Jahre verschieben!

Editorial des Email-Newsletters 01/02-2018 vom 09.03.2018

28.02.2018

Gerhard Schmidt

 
Dipl.-Informatiker Gerhard Schmidt ist Chefredakteur des "IT-Forum Steuerberater-Mittelstand".

 

„Wenn alle Steuerberater die Datev bitten würden, die Digitalisierung um zwei Jahre zu verschieben, dann müsste das doch möglich sein!" Ob diese mir kürzlich kolportierte Ansicht eines Steuerberaters genau so geäußert wurde, konnte ich nicht überprüfen. Doch lässt sich so eine Aussage erfinden? Wohl kaum und wozu auch? Sie scheint mir für einen Teil des Berufsstandes durchaus typisch zu sein.

Digitalisierung quasi als Softwareupdate zu begreifen, das so lange verschoben wird, bis die Anwender ihre Hardware entsprechend nach- und hochgerüstet haben, das ist schon eine interessante Weltsicht. Die Zeit einfach einmal zwei Jahre anhalten, wenn die Rasanz der Veränderungen erschwindeln lässt.

Vielleicht sollten der zitierte und alle ähnlich denkenden Steuerberater einmal die nachfolgend vorgestellte Selbstanalyse zur Digitalisierung machen, um eine Ahnung davon zu bekommen, worum es bei der digitalen Transformation letztlich geht: um völlig neue Geschäftsmodelle. Auch für den Steuerberater.

Ihr Gerhard Schmidt

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Partner
Stollfuß Medien
SBS Software GmbH
DATAC
Munker Datenschutz
hmd SOFTWARE
COLLEGA
microdat
Audicon
ADNOVA - LAND-DATA
Simba
FIBUdata
Partner-Portale
Forum Elektronische Steuerprüfung
rechnungsaustausch.org
Veranstalter
powered by webEdition CMS