Home

Audicon

Audicon GmbH

DSFinV-K - einheitlicher Standard für Kassen wird kommen und Pflicht werden

06.03.2019

Der DFKA e.V. hat am 06. Februar die DFKA-Taxonomie-Kassendaten offiziell freigegeben und damit einen Weg hin zu einem einheitlichen Datenstandard für Kassensysteme geebnet. Die Finanzverwaltung ihrerseits ist aktuell dabei, mit der DSFinV-K (Digitale Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme) einen darauf basierenden Standard für Außenprüfungen und Kassen-Nachschauen zu etablieren.

Mit der DFKA-Taxonomie-Kassendaten hat der DFKA einen wichtigen Schritt unternommen, Herstellern von Kassensystemen eine seit Langem fällige Hilfestellung hinsichtlich der GoBD-Anforderungen für Kassensysteme zu geben. Im Kontext des Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen wird zum 01.01.2020 eine einheitliche digitale Schnittstelle für elektronische oder computergestützte Kassensysteme oder Registrierkassen verbindlich. Dieser Anforderung wird die Finanzverwaltung alsbald mit der verpflichtenden Einführung der DSFinV-K gerecht. Aktuell befindet sich der Entwurf der Schnittstelle noch in Abstimmung, soll aber zeitnah offiziell bekannt gegeben werden.

Angelehnt an die DFKA-Taxonomie-Kassendaten wird die DSFinV-K ein konkretes Set an Tabellen und Feldern beinhalten, welche für Prüfungszwecke zur Verfügung zu stellen sind. Ebenfalls an die DFKA-Taxonomie-Kassendaten angelehnt, stellt die Audicon GmbH den AKO-Datenkranz. Im Gegensatz zur DFKA-Taxonomie-Kassendaten beruht dieser auf dem von der Finanzverwaltung empfohlenen Beschreibungsstandard, wodurch eine Konvertierung für die Prüfsoftware IDEA nicht notwendig ist. Die DFKA-Taxonomie-Kassendaten hingegen basiert auf dem JSON-Format. Für steuerliche Außenprüfungen oder Kassen-Nachschauen sind dann die Daten mittels eines Konverters noch in den Beschreibungsstandard der Finanzverwaltung zu überführen.

„Audicon begrüßt diese Entwicklung und die Bestrebung der Finanzverwaltung hin zu einem einheitlichen Standard für Kassensysteme sehr. Kassenhersteller haben nun sowohl mit der DFKA-Taxonomie-Kassendaten, wie auch mit dem AKO-Datenkranz die freie Wahl, Kassendaten in einem der beiden Formate auszugeben. Beide Varianten werden seitens der Finanzverwaltung akzeptiert“, so Markus Henselmann, Business Unit Manager Audicon Kassenarchiv Online. Im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen, hat Audicon auch das GoBD-Zertifizierungsprogramm für Kassensysteme erweitert. Zukünftig werden zu der bereits bekannten technischen Zertifizierung der Exportschnittstelle zur Sicherstellung der maschinellen Les- und Auswertbarkeit auch die Möglichkeit angeboten, den Kassendatenexport auf dessen DSFinV-K Kompatibilität prüfen zu lassen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite zum Thema GoBD-Zertifizierung.

Egal ob DFKA-Taxonomie-Kassendaten oder AKO-Datenkranz – Kassendaten, die diesen Formaten folgen, können in das Audicon Kassenarchiv Online ausgelagert und somit gemäß den Anforderungen GoBD-konform archiviert werden.

Weitere Informationen zum AKO-Datenkranz können kostenlos unter der folgenden Email-Adresse ako-datenkranz@kassenarchivierung.de angefordert werden.

Die DFKA-Taxonomie-Kassendaten steht allen Kassenherstellern über die Webseite des DFKA kostenlos zur Verfügung.

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Partner
Audicon
microdat
COLLEGA
FIBUdata
Verfahrensdoku
Simba
ADNOVA - LAND-DATA
Stollfuß Medien
SBS Software GmbH
DATAC
Munker Datenschutz
hmd SOFTWARE
Partner-Portale
Forum Elektronische Steuerprüfung
rechnungsaustausch.org
Veranstalter
powered by webEdition CMS