Home

COLLEGA

COLLEGA Software GmbH

Seminar "Aktuelle Hinweise Verfahrensdokumentation und Kassen-Nachschau"

31.03.2018

Die Steuerberaterkammer München wiederholt am 18.07.2018 das Tagesseminar "Aktuelle Hinweise zur Verfahrensdokumentation nach GoBD. Ab 2018: Kassen-Nachschau nach § 146b AO". Referenten sind Günter Hässel, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsbeistand (RAK), Verfasser der COLLEGA-Muster-Kopiervorlagen zur Verfahrensdokumentation und Referent von zahlreichen Seminaren, auch bei der Steuerberaterkammer München, sowie Stefan Müller, Regierungsdirektor beim Finanzamt Fürstenfeldbruck.

Verfahrensdokumentation (VD)

Fragen

  • Was sind die wesentlichen Inhalte der VD?
  • Müssen Überschussrechner eine VD vorlegen?
  • Bedeutung des Internen Kontrollsystem für den Anwendungserlass 
  • zu § 153 AO? 
  • Ist eine rückwirkende Erstellung der VD zulässig?
  • Wann müssen neue Versionen der VD erstellt werden?
  • Welche Folgen ergeben sich aus einer fehlenden oder ungenügenden VD?
  • Welcher Rechtsschutz besteht bei Streit über die VD?


Probleme bei Erstellung einer VD: Die richtige Kassenführung

  • Pflicht zur täglichen Kassenführung (§ 146 Abs. 1 Satz 2 AO).
  • Pflicht zur Einzelaufzeichnung : Offene Ladenkasse.
  • Papierkassenbuch | elektronisches Kassenbuch | Registrierkasse
  • Merkmale der Kassensturzfähigkeit.
  • EC-Kartenumsätze als Bareinnahmen?
  • Keine Kassenführung, da niemals Bareinnahmen (nur Ausgabenkasse)
  • Gründe für: Kasse wird verworfen, Einnahmen werden geschätzt


Vorteile der VD für steuerliche Berater

  • Verminderung der steuerlichen Risiken.
  • Vermeidung von Haftungsansprüchen.
  • Refinanzierung der Kosten durch Rationalisierung der Kanzlei.
  • Neue Geschäftsfelder: Beratung bei VD, Betriebswirtschaft, digitaler Transformation.


Die Kassen-Nachschau

  • Auswahl der einer Kassennachschau unterliegenden Betriebe?
  • Erscheint der Prüfer ohne vorherige Ankündigung?
  • Unterschied zur Umsatzsteuer-Nachschau?
  • Wie läuft die Kassennachschau ab?
  • Wie weist der Prüfer sich aus?
  • Kann die Prüfung vertagt werden, z.B. bei starkem Geschäftsverkehr?
  • Muss dem Prüfer der Kassenbestand vorgezählt werden?
  • Welche Unterlagen sind dem Prüfer vorzulegen?
  • Was sind für die Besteuerung erhebliche Sachverhalte im Sinn § 146b AO?
  • Wann und wie wird die Kassennachschau abgeschlossen?
  • Anlässe für einen sofortigen Übergang zur Außenprüfung (§ 146b Abs. 3 AO)?


Die offizielle Einladung der Steuerberaterkammer München finden Sie hier.

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Partner
Stollfuß Medien
SBS Software GmbH
DATAC
Munker Datenschutz
hmd SOFTWARE
COLLEGA
microdat
Audicon
ADNOVA - LAND-DATA
Simba
FIBUdata
Partner-Portale
Forum Elektronische Steuerprüfung
rechnungsaustausch.org
Veranstalter
powered by webEdition CMS