Home

ADNOVA - LAND-DATA

LAND-DATA GmbH

Situationsbericht Landwirtschaft 2016/17 veröffentlicht

Bauern blicken erneut auf schwieriges Jahr zurück. Aussichten für 2017 besser, aber doch verhalten.

13.12.2016

In Berlin stellte Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands am 13.12. auf einer Pressekonferenz den Situationsbericht Landwirtschaft 2016/17, für den die LAND-DATA GmbH wichtige Basisdaten bereitstellt, vor. Demzufolge blicken die deutschen Bauern mit 39.700 € je Betrieb sowie 27.000 € pro Arbeitskraft erneut auf ein schwieriges Jahr zurück. Das monatliche Bruttoeinkommen lag im Jahr 2015/16 im Durchschnitt bei 2.300 €. Lediglich die Ökobetriebe können 2015/16 bessere wirtschaftliche Ergebnisse vorweisen.

In dieser schwierigen Lage drücken die Landwirte laut Rukwied weiter "auf die Kostenbremse". Bei Betrieben mit Spezialisierung auf Milcherzeugung und Schweinehaltung ginge die Tendenz "leider in die Richtung, dass 5 Prozent der Betriebe aufgeben". Gestiegen "seien insbesondere die Ausgaben für Pachten und Löhne", was natürlich für die Agrarbranche keine Entspannung der Situation mit sich bringe. Momentan sei eine Erholung der Erzeugerpreise für Milch und Schweinefleisch, stabile Preise für Raps aber ein weiterer Rückgang bei den Getreidepreisen zu verzeichnen.

Für 2017 sieht der Bauernpräsident die Aussichten in der Landwirtschaft besser, aber doch verhalten. Preis- und Einkommensniveau der Jahre 2013/14 "lägen jedoch in weiter Ferne". Auf jeden Fall wollen die deutschen Landwirte die Initiative Tierwohl weiterführen und verbreitern. International sieht der DBV die größten Zukunftschancen für die europäische Landwirtschaft im Handel mit Asien, da der gewählte US-Präsident Trump "TTIP aufs Eis zu legen" beabsichtige.

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Partner
Munker Datenschutz
hmd SOFTWARE
COLLEGA
microdat
Audicon
ADNOVA - LAND-DATA
Simba
FIBUdata
DATAC
SBS Software GmbH
Stollfuß Medien
Partner-Portale
Forum Elektronische Steuerprüfung
rechnungsaustausch.org
Veranstalter