Home

Newsletter Ausgabe 6-2010 vom
30. Juni 2010

Inhalt:

MAGAZIN


MARKT

Editorial: Selbstbild und Fremdbild im Internet

 

"Social Networks: Facebook ist (Scheidungs-)Anwalts Liebling" war jüngst ein Artikel in Spiegel-Online überschrieben. Dessen Tenor: Das Internet ist eine Fundgrube für Informationen über Personen, die ein anderes Bild von diesen geben, als sie sich selbst sehen. Diese Informationen lassen sich insbesondere bei Rechtsstreitigkeiten nutzen. 

Nun befinden wir uns hier nicht im privaten, sondern im unternehmerischen Umfeld, doch die Feststellungen gelten nicht nur für privat genutzte soziale Netzwerke, sondern auch für geschäftlich genutzte. Ja auch für den Grenzfall eines sozialen Netzwerkes, die Unternehmenshomepage in ihrer kommunikativen Funktion zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden.

Mit zwei Fragen sollten wir uns auseinandersetzten: Kennen wir die Informationen, die im Internet über unsere Kanzlei / über unser Unternehmen und uns selbst verfügbar sind? Nutzen wir die uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, diese Informationen zu kontrollieren?

Wenn ich auf so mancher Kanzlei- oder Unternehmenshomepage "News" oder "Aktuelles" anklicke und feststelle, dass die jüngste Meldung mehr als ein halbes Jahr alt ist, dann zeigt sich, dass das Gegenteil von "gut" "gut gemeint" ist. Also: Bei der eigenen Homepage mit der Kontrolle der Internetinhalte anfangen! Denn das Internet vergisst nichts, auch nicht Ihre Homepage. Wussten Sie, dass unter www.archive.org ein riesiges Internetarchiv existiert? Geben Sie dort einmal Ihre eigene Internetadresse ein. Sie werden überrascht sein, wie viele alte Versionen Ihrer Seite Sie dort finden können. Nicht nur Sie, auch andere. Ermittler beispielsweise wie Steuerfahnder.

Zurück zu den sozialen Netzwerken. Ich werfe bei einem neuen geschäftlichen Kontakt immer erst einen Blick in XING (www.xing.com). Wenn ich dort veraltete oder nicht konsistente Informationen finde, mache ich mir schon so meine Gedanken.

Natürlich weiß ich als Betreiber von Internetportalen mit hunderten von Seiten, wie leicht es passieren kann, dass die Inhalte auf einzelnen Seiten nicht mehr aktuell sind. Dennoch sollte man gelegentlich etwas Zeit dafür spendieren, zu prüfen, ob das Bild, das über die eigene Person und das eigene Unternehmen sich aus Online-Informationen zusammensetzen lässt, im eigenen Sinne ist. Stellen Sie sich doch einfach einmal auf den Standpunkt eines gegnerischen Anwalts oder eins Ermittlers und recherchieren Sie im Netz Informationen, die bösartiger weise gegen Sie verwendet werden könnten. Viel Spaß dabei und aufschlussreiche Erkenntnisse!

Ihr Gerhard Schmidt

Kanzleistrategie: Matrixzertifizierung - eine Aufforderung zum Handeln (Hans-Günther Gilgan)

Der Steuerberaterverband Westfalen- Lippe bietet seinen Mitgliedern seit 2007 eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000 im Wege der Matrixzertifizierung an. Wie funktioniert eine Matrixzertifizierung und welche Vorteile bietet sie? Im ersten Beitrag der zweiteiligen Serie geht es um die Grundlagen der Matrixzertifizierung.

Kanzleiangebote: Schnelltest „Betriebswirtschaftliche Beratung“ durch Steuerberater

Betriebswirtschaftliche Beratung als zusätzliches Geschäftsfeld für Steuerberater ist seit Jahren im Gespräch. Doch haben die Berater dafür auch die Voraussetzungen? Das können Sie nun mit einem Schnelltest überprüfen, den der NWB-Verlag auf seinen Internetseiten anbietet.

COLLEGA: Ein Plädoyer für die Senkung der EDV-Kosten

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer beklagen sich über zu hohe EDV-Kosten. Neben hohen laufenden Kosten müssen in immer kürzeren Abständen Hardware und Betriebssysteme erneuert werden. Dies ist bei vielen Softwareanbietern zwingende Voraussetzung für eine Nutzung von Programmerneuerungen. Häufig wird auch durch die Ankündigung Druck gemacht, die bisher genutzte Software ab einem bestimmten Termin nicht mehr zu pflegen. Die Kosten für Software und die Folgekosten neuer Programme für Hardware und Betriebssysteme müssen deutlich gesenkt werden. Das fordern viele Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, von denen oft ein Aufwand in fünfstelliger Höhe für die Erneuerung von bisher genutzten Programmen verlangt wird. Derart hohe Kosten entstehen bei COLLEGA nicht. Durch einen Wechsel zu COLLEGA können deutliche Kostensenkungen erreicht werden. Nachfolgend wird über Neuerungen berichtet, bei denen wie immer neben hoher Qualität auf faire Preise geachtet wurde.

LAND-DATA: 34. Steuerfachtagung der ASOB: Expertenforum zum aktuellen landwirtschaftlichen Steuerrecht

Mit 345 Teilnehmern hat die 34. Steuerfachtagung der ASOB ihre Bedeutung als führendes Expertenforum für die Steuerberatung im Agrarsektor in Deutschland weiter ausgebaut. Im Fokus des viertägigen Arbeitstreffens in Fulda standen vom 7. bis 10. Juni 2010 aktuelle Änderungen im landwirtschaftlichen Einkommen- und Umsatzsteuerrecht sowie tiefgreifende Analysen der aktuellen Rechtsprechung.

Audicon: audiconale 2010: am 30.09./01.10.2010 in Köln

Am 30.09./01.10.2010 findet die audiconale 2010 in Köln statt. Die Fachkonferenz rund um Datenanalyse, Audit und Reporting verspricht anregende Diskussionen und einen intensiven Erfahrungsaustausch zwischen Experten und Entscheidern - und gibt damit wertvolle Hilfestellungen für den eigenen Arbeitsalltag. Hochkarätige Referenten informieren in einer Vielzahl an Fachvorträgen über aktuelle Entwicklungen und die neuesten Trends aus den Bereichen Continuous Controls Monitoring, Datenanalyse in der Revision, GDPdU Compliance und Jahresabschlussprüfung. Bei Anmeldung bis zum 31.07.2010 profitieren Interessierte vom Premium-Rabatt in Höhe von 20 %.

Stollfuß: Online-Nutzung von Stotax Kanzlei mit dem iPad

Die Online-Variante (ASP) der Steuerberater-Software Stotax Kanzlei kann nun auch mit dem iPad, dem  neuen Tablet-Computer von Apple, verwendet werden. Interessant ist diese Möglichkeit für Steuerberater und beratende Berufe, die mit dem iPad jederzeit und auch von unterwegs auf ihre Kanzlei-Software zugreifen wollen. Dies wird durch das im Vergleich zu Notebooks niedrige Gewicht und die geringe Größe (kleiner als  DIN A-4-Format) des iPad erleichtert.

SBS Software: SBS Software Entgeltabrechnung mit Neuerungen für alle Anwender

Mitte Juli erscheint die neue Version 2010.2 des SBS Lohn plus® aus dem Hause SBS Software. Wie immer wird das System für alle Anwender ohne Aufpreis aufgewertet und auch seinem Anspruch gerecht, jederzeit rechtskonform abzurechnen. Das Update wird eine ganze Reihe von angenehmen Neuerungen beinhalten; hierzu gehören unter anderem...

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Partner
Munker Datenschutz
hmd SOFTWARE
COLLEGA
microdat
Audicon
ADNOVA - LAND-DATA
Simba
FIBUdata
DATAC
SBS Software GmbH
Stollfuß Medien
Partner-Portale
Forum Elektronische Steuerprüfung
rechnungsaustausch.org
Veranstalter