Home

Newsletter Ausgabe 10-2012 vom
31. Oktober 2012

Inhalt:

MAGAZIN


MARKT

Editorial: Chancen und Herausforderungen von Web 2.0

 

In einer unserer Literaturvorstellungen geht es um Strategie und Marketing im Web 2.0 für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Die Kommunikationsmöglichkeiten des Internets spielen dabei eine zentrale Rolle. Neben die Klassiker Website und Email treten nun Social Media. Die Kommunikationsmöglichkeiten, die diese bieten, sind vielfältig. Doch mit den Möglichkeiten nimmt auch die Zahl der Kommunikationskanäle zu. Diese neue Komplexität muss bewältigt werden. Neben das Email-Postfach (schon beim reinen Email-Management sieht es in vielen Büros düster aus!) treten nun diverse Postfächer etwa bei Xing oder bei Facebook. Wie lassen sich diese Postfächer geordnet zusammenführen? Leicht ist das vielfach nicht, denn der Veranstalter eines Netzwerkes will ja, dass innerhalb der Community kommuniziert wird und nicht nach außen.

Wer im Web auf der Klaviatur der Marketingmöglichkeiten spielt, landet dabei hoffentlich auch Treffer. Nachrichten werden über den entsprechenden Dienst des sozialen Netzwerkes mit Interessenten ausgetauscht und unversehens hat eine dieser Nachrichten den Charakter eines Geschäftsbriefes. Der muss nach Handels- und/oder Steuerrecht aufbewahrt werden. In elektronischer Form. Wie transferiert man nun diesen Geschäftsbrief aus dem sozialen Medium in die elektronische Dokumentenablage in der Kanzlei oder im Unternehmen?

So schön die neuen Möglichkeiten des Web 2.0 sind, sie stellen uns leider auch vor neue technische Herausforderungen.

Ihr Gerhard Schmidt

Kanzleiprozesse: EU-Konsultation: Welche zehn Rechtsakte verursachen den größten Aufwand für KMU?

Im Rahmen einer Online-Konsultation der EU können KMU per Kreuz Angaben zu Bürokratielasten in einer Vielzahl von Bereichen machen, etwa Dienstleistungen, Zollwesen, Energie oder Produktsicherheit. Überdies haben Sie die Möglichkeit, weitere Belastungen in einem kurzen Text darzustellen. Die Teilnahme an der Konsultation ist bis zum 21.12.2012 möglich.

Literatur: E-Bilanzgerecht kontieren und buchen (Wilhelm Krudewig)

Durch die E-Bilanz gibt es in den DATEV-Kontenrahmen SKR 03 und SKR 04 ca. 200 neue Konten. Damit verbunden sind zahlreiche neue Buchungen und Kontierungen. Dieses Buch hilft Ihnen, Fehler zu vermeiden und erleichtert mit zahlreichen Buchungsbeispielen die Umsetzung in der Praxis.

Literatur: Strategie und Marketing im Web 2.0 (Armin Heßler und Petra Mosebach)

Der Markt für Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsdienstleistungen befindet sich in einem grundlegenden Umwandlungsprozess. Wer sich dieser Entwicklung stellt, wird großen Nutzen daraus ziehen können. Wichtiger denn je wird es werden, eine entsprechende Wettbewerbsstrategie sowie eine dazu passende Marketingstrategie zu entwickeln. Das Internet mit seinen umfassenden Kommunikationsmöglichkeiten steht im Mittelpunkt aller Marketingaktivitäten. Die Palette reicht von der marketingorientierten Website über das E-Mail-Marketing bis hin zum Social Media Marketing. Anhand von Beispielen sowie mit zahlreichen Abbildungen werden unterstützende Marketing-Instrumente vorgestellt. Eine abschließende Fallstudie illustriert praxisnah die Inhalte und Thesen der Autoren. Das Buch aus dem Springer Gabler Verlag ist ein Ratgeber für das erfolgreiche Business Development in der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung.

Literatur: Kanzleimanagement in der Praxis (Claudia Schieblon (Hrsg.))

Erfolgreiche Managing Partner national und international agierender Kanzleien bieten einen Überblick über die Bandbreite des Kanzleimanagements und zeigen praxisnahe Vorgehensweisen und Beispiele auf. Für die zweite Auflage wurde das Buch aus dem Springer Gabler Verlag vollständig aktualisiert sowie um Einblicke in eine der "Top Four" WP-Gesellschaften erweitert.

Diskussion: Aktuelle Fragen zu Kanzleimanagement

1. Steuerberatung zwischen Gewohnheit und Langeweile
2. Brennpunkt: Mandanteninformation
3. Manchmal machens die einfachen Dinge

SBS Software: … das sind ja wir!

Unternehmen backstage – eine Veranstaltung der SBS Software GmbH in Zusammenarbeit mit der Bernhard Starke GmbH im GOP Varieté-Theater Essen. Die zahlreichen Besucher der in jeder Hinsicht gelungenen Veranstaltung „Unternehmen backstage“ konnten einmal hinter die Kulissen eines Unternehmens sehen und so erfahren, wie teilweise heute noch in Büros gearbeitet wird, wie es jedoch ganz anders sein könnte und sollte. In einer kurzweiligen Theaterdarstellung in drei Akten mit jeweils 2-3 Szenen wurden Alltagssituationen in Szene gesetzt, wie sie sich immer noch in Büros abspielen.

Simba: E-Bilanzen in Simba erstellen

Jahresabschlüsse bilanzierender Unternehmen, deren Wirtschaftsjahr nach dem 31.12.2011 beginnt, müssen künftig bekanntlich elektronisch an die Finanzverwaltung übermittelt werden. Simba Kanzlei, die Komplettlösung für Steuerkanzleien, bietet alles, um E-Bilanzen anforderungskonform zu erstellen und an die Finanzverwaltung zu übermitteln: Standardkontenrahmen gemäß aktuellen E-Bilanz Anforderungen, E-Bilanz-spezifische Auswertungsschemata sowie die aktuellste XBRL-Technologie zur elektronischen Übertragung.

Audicon: Neue Online-Seminare zu IDEA und AIS TaxAudit Professional

Ab sofort bietet die Audicon GmbH zwei neue Online-Seminare für fortgeschrittene Anwender der Software-Lösungen IDEA und AIS TaxAudit Professional an.

Newsletter
 hier abonnieren
Partner-Portale
Forum Elektronische Steuerprüfung
rechnungsaustausch.org
Veranstalter