Home

Newsletter Ausgabe 7-2018 vom
30. Juli 2018

Inhalt:

MAGAZIN


MARKT

Editorial: Fast alles bestens mit den GoBD?

 

Über drei Jahre hat die nationale Standesvertretung der Steuerberater Fragestellungen und Probleme gesammelt, die sich in der täglichen Praxis in den Kanzleien und Mandantenunternehmen mit den GoBD zeigten und mahnt gegenüber der Finanzverwaltung Änderungsbedarf an. Groß scheint dieser nicht zu sein. Zu höchstens 20 der 184 Randziffern der GoBD gibt es kritische Anmerkungen. Schaut man etwas genauer hin, erweist sich diese Kritik als ziemlich substanzlos. So wird beispielsweise angeregt, dass sich kleine Unternehmen ihr EDV-System auf Kompatibilität mit den GoBD zertifizieren lassen können. Diese Forderung ist genauso sinnig wie die Forderung, der TÜV möge Autos bezüglich der Einhaltung der Verkehrsregeln zertifizieren, damit der Fahrer bei Geschwindigkeitskontrollen der Polizei jederzeit nachweisen kann, dass er nicht zu schnell gefahren ist. Dass die Handvoll von der Bundessteuerberaterkammer aufgesammelter Punkte alles sein soll, über was sich die Wirtschaft bezüglich der GoBD ärgert, bezweifle ich stark.

Ihr Gerhard Schmidt

Rechtliches: Eingabe der Bundessteuerberaterkammer zu Praxisproblemen bei der Anwendung der GoBD

Die Bundessteuerberaterkammer hat in einer Eingabe an das BMF Probleme und Fragestellungen bezüglich der GoBD zusammengestragen, die in der täglichen Praxis der Steuerberater aufgetreten sind und einer Regelung bzw. Klärung bedürfen. Gerade kleine und mittlere Unternehmen sind betroffen, da sie insbesondere mit den angeforderten Verfahrensdokumentationen häufig überfordert sind. Gerade kleine und mittlere Unternehmen sind betroffen, da sie insbesondere mit den angeforderten Verfahrensdokumentationen häufig überfordert sind. Die GoBD sollten an die aktuellen Erfordernisse und Entwicklungen angepasst werden.

Rechtliches: BStBK-Hinweise für ein steuerliches innerbetriebliches Kontrollsystem

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) veröffentlichte Hinweise für Steuerberater zum Einsatz eines steuerlichen innerbetrieblichen Kontrollsystems – Steuer-IKS. Diese enthalten u. a. anschauliche Fallbeispiele und wichtige Hilfestellungen zum Aufbau eines solchen Systems in Unternehmen. Die Einrichtung eines innerbetrieblichen Kontrollsystems soll der ordnungsgemäßen Abwicklung von Steuerprozessen dienen und kann damit den Vorwurf der Steuerhinterziehung entkräften.

Literatur: So nutzen Sie die Digitalisierung für Ihr Unternehmen (Thorsten Hesse)

Die Digitalisierung ist Chance und Herausforderung vor allem für Inhaber kleiner Unternehmen. Dieses Buch bietet dabei eine wertvolle Unterstützung, sich strukturiert mit der Digitalisierung des eigenen Betriebs zu befassen. Es dient als Rat- und Ideengeber und ist ein Chancen-Bewusstmacher für Unternehmen aller Branchen.

Digitalisierung: Gesellschaft für Informatik beschließt ethische Leitlinien

Das Präsidium der Gesellschaft für Informatik e. V. (GI) hat hat die von der Fachgruppe „Informatik und Ethik“ überarbeiteten ethischen Leitlinien einstimmig beschlossen. Diese Leitlinien, bestehend aus zwölf Artikeln, sollen den GI-Mitgliedern und allen Menschen, die informationstechnische Systeme entwerfen, herstellen, betreiben oder verwenden, eine Orientierung für ihr Handeln liefern.

Pressespiegel / Linktipps

* Digitalisierung in Deutschland stagniert (SpringerProfessional, 20.07.2018)

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* 28.09. München: 143. Collega-Tag (Collega)
* 05.11. Duisburg: Kassenprüfung des Finanzamts (Steuerseminare Rhein-Ruhr)
* 19.11. Duisburg: Die Friseur- und Kosmetikbranche im Fokus der Betriebsprüfer (Steuerseminare Rhein-Ruhr)
* 30.11. München: 144. Collega-Tag (Collega)

Audicon: audiconEXPERT Day: Tax Compliance digital – Dialoge, Impulse, Lösungen

Audicon veranstaltet im November zum ersten Mal einen Experten-Tag zum Thema Tax Compliance digital – Dialoge, Impulse, Lösungen. Die Tagesveranstaltung findet am 09. November in Düsseldorf und am 12. November 2018 in Hamburg statt. In zahlreichen Fachvorträgen beleuchtet Audicon gemeinsam mit Experten aus der Finanzverwaltung, der Beratung und Verwaltung an praktischen Beispielen und Lösungen den Lebenszyklus steuerlicher Daten. Neben den Vorträgen finden die Teilnehmer Zeit, sich mit anderen Branchenexperten zu den Themen Tax Compliance, GoBD, steuerliche Rechte und Pflichten und den dazugehörigen Software-Lösungen auszutauschen.

Simba: Simba hält Fachvorträge bei Steuerberaterverbänden

Seit Anfang dieses Jahres hält Simba Fachvorträge bei den Steuerberaterverbänden bundesweit. Die Simba Kollegen vermitteln dabei in einem dreistündigen Workshop mit einer Live-Präsentation in der Simba Software anhand praktischer Beispiele, u. a. welche Chancen und Risiken die Digitalisierung mit sich bringt und wie moderne Steuerkanzleien vom täglichen Aufwand hin zum komfortablen Arbeiten kommen. Der nächste Vortrag finden am 21. August 2018 von 16:00 bis 19:00 Uhr beim Steuerberaterverband Thüringen statt.

COLLEGA: 143. COLLEGA-TAG am 28.09.2018 in München

Für den 143. COLLEGA-TAG am 28.09.2018 in München sind im Wesentlichen folgende Themen geplant: Vorlage einer Verfahrensdokumentation bei der Betriebsprüfung / Kassen-Nachschau, Workshop Erfahrungsaustausch Betriebsprüfung, Aktueller Block. Wie immer berichten Kollegen von ihren praktischen Erfahrungen.

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Partner
Stollfuß Medien
SBS Software GmbH
DATAC
Munker Datenschutz
hmd SOFTWARE
COLLEGA
microdat
Audicon
ADNOVA - LAND-DATA
Simba
FIBUdata
Partner-Portale
Forum Elektronische Steuerprüfung
rechnungsaustausch.org
Veranstalter
powered by webEdition CMS