Home  Editorial

Coronabedingte betriebswirtschaftliche Besonderheiten

Editorial des Email-Newsletters 04/05-2020 vom 05.06.2020

05.06.2020

Gerhard Schmidt

 
Dipl.-Informatiker Gerhard Schmidt ist Chefredakteur des "IT-Forum Steuerberater-Mittelstand".

 

Umsatz, Kosten und Gewinn geraten während der Coronakrise in vielen Unternehmen aus dem Lot. Die betriebswirtschaftlichen Zahlen verändern sich dann signifikant. Mit Hilfsprogrammen will der Staat betroffenen Unternehmen unter die Arme greifen. Die Hilfen sind an Voraussetzungen gebunden? Liegen diese vor und lässt sich das durch betriebswirtschaftliche Zahlen belegen? Ansonsten ist die Schwelle zum Subventionsbetrug leicht überschritten. Die Krisensituation mit ihren vielen Sondersachverhalten kann auch dazu verlocken, steuerliche Sachverhalte zu verschleiern. Um hier später bei Betriebsprüfungen nicht in Erklärungsnot zu geraten, empfiehlt der Zentralverband des Deutschen Handwerks ein „Nachweisbuch für betriebliche Besonderheiten" zu führen. Spezielle Dokumentationsmuster dafür – gerade auch für kleine Unternehmen – sind inzwischen verfügbar.

Ihr Gerhard Schmidt

 

 

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Partner
Stollfuß Medien
ADNOVA - LAND-DATA
hmd SOFTWARE
Munker Datenschutz
DATAC
Audicon
microdat
COLLEGA
FIBUdata
Verfahrensdoku
Simba
Partner-Portale
Forum Elektronische Steuerprüfung
rechnungsaustausch.org
Veranstalter
powered by webEdition CMS